Georg Braun bleibt Vorsitzender der OBG-Fraktion

Georg Braun

Georg Braun

Oberursel, 18.03.2016. Am Donnerstagnachmittag hat sich die OBG-Stadtverordnetenfraktion in der Stadthalle konstituiert. Erwartungsgemäß wurde Georg Braun einstimmig erneut zum Fraktionsvorsitzenden gewählt. Um eventuelle Nachrücker zu berücksichtigen, hat sich die Fraktion darauf verständigt, die Stellvertreter erst zu wählen, wenn feststeht, wie viele Vertreter die OBG in den Magistrat entsenden kann, berichtet Braun. Die OBG rechne fest damit, dass sie zwei ehrenamtliche Mitglieder im Magistrat haben werde. „Eine Verkleinerung des Magistrates würde dazu führen, dass ein bedeutender Teil der Wählerinnen und Wähler von wichtigen Entscheidungen ausgeschlossen bliebe“, betont Braun.

Der OBG-Spitzenkandidat und bisheriger Stadtverordnetenvorsteher Dr. Christoph Müllerleile strebt kein Amt in der Fraktionsführung an. „Natürlich werde ich weiter mitmischen und mich einbringen. Allerdings möchte ich auch wieder mal ein paar politikfreie Abende genießen können und mich meinen zahlreichen anderen Interessen wie der Heimatgeschichte widmen können“,  erklärte Müllerleile.

Mit den bei der Wahl am 6. März erzielten sechs Sitzen im Stadtparlament zeigt sich die OBG-Fraktion zufrieden. Die OBG sei sich bewusst, dass die Bundespolitik bei der Wahl eine außerordentlich wichtige Rolle spielte. Die Wählervereinigung, so Braun, werde sich weiterhin vorrangig mit Oberurseler Themen beschäftigen. „Dafür sind wir gewählt und dafür werden wir uns einsetzen“, sagte er während der Sitzung. Die OBG werde die neue Mehrheit kritisch begleiten, sich aber vernünftigen Vorhaben mit klarem Finanzierungsplan nicht verschließen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.