Die Linke und ihre Moral

Im Rahmen des Hessentages hatte der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier und Generalmajor Gerhard Stelz der Bundeswehr am 13. Juni zu Ehrungen in den Rushmoor-Park eingeladen. Ausgezeichnet wurden Bürger in Uniform, die sich besonders verdient gemacht haben. Viele der ausgezeichneten Personen aus dem Kreis der Bundeswehr, der US-Streitkräfte, der Polizei und der Bundespolizei haben unter Einsatz ihres Lebens andere Leben retten können. Darunter auch ein Soldat der amerikanischen Streitkräfte.

DIE LINKE musste durch Tragen eines Banners im Hintergrund gegen den Afghanistaneinsatz  die Veranstaltung stören. Die war vollkommen deplatziert. Es ging bei der Auszeichnung um Hilfeleistungen, die bei uns in Hessen getätigt wurden. Der gewürdigte US-Soldat hat persönlich hessische Leben gerettet. Was hat das mit Afghanistan zu tun?

Man konnte allen ausgezeichneten Personen wirklich für ihre selbstlosen Einsätze dankbar sein. Für DIE LINKE musste man sich schämen. Welch Doppelmoral. Der Stadtverordnete der LINKE saß auf der Ehrentribüne und spendete Applaus, die anderen Genossen demonstrierten in der gleichen Minute.

Ist es nicht wie früher bei der Vorgängerpartei der LINKEN? Mittags Kommunismus predigen und abends sich dann selbst mit Kaviar den Bauch vollschlagen.

Nur gut, dass wir in Oberursel auch sehr viele Leute mit Anstand und ehrlicher Moral haben.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Die Linke und ihre Moral

  1. Sehr gut, Andreas. Die Linken, die mit uns auf der Tribüne saßen, schienen peinlich berührt. Ich selbst dachte an die Wiederauferstehung der 68er-Bewehung. Christoph Müllerleile

    Gefällt mir

    • Franz Zenker schreibt:

      Der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier war es auch der bei der Eröffnung des Keltendenkmals sich die Sicherheitsleute aus den Führungsreihen der NPD holte. Diesbezüglich gabs auch eine Untersuchung. Ist das auch eine Form von Moral oder ist das jetzt salonfähig geworden mit der NPD zusammenzuarbeiten ?

      Gefällt mir

  2. Zenker Franz schreibt:

    Sehr gut Andreas ! Aber bitte sorge als Stadtverordneter dafür, daß meine Frau die sich für die Musikgruppe aus Lomanossow einsetzte auch zur Helferparty eingeladen wird oder Wiedergutmachung für diese Schande geleistet wird, sonst ist die Idee von den anständigen Bürgern für mich eine Lüge. Ich glaube, daß es in Oberursel eine starke Doppelmoral gibt und sich diejenigen feiern lassen, die aber auch NICHTS geleistet haben unter anderem die LINKE…..ich finde es eine Schande für den Hessentag wenn verdiente Ausländer einfach so ausgebootet werden und das ist schlimmer als die Demo gegen die Bundeswehr. Um es klar zu stellen: ich bin für Auszeichnungen und bin kein Linker !

    Gefällt mir

    • AndreasBernhardt schreibt:

      Hallo Franz,
      wie Dir sicher bekannt ist, sind nicht einzelne Stadtverordnete oder Fraktionen für Einladungen zum Helferfest zuständig. Zu Deinen Vorhaltungen werde ich mich nicht äußern, da mir Details unbekannt sind. Du als Mitglied des Ausländerbeirates hast ja direkt Ansprechpartner im Rathaus.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s